iPadblogzine Appicon

Dienstag, 17. Juli 2018

iPadblogzine ist ein Blog und Magazin rund um das iPad und digitale Kultur.

Der HomePod spielt die Musik

Apple HomePod, der smarte SIRI-Lautsprecher

Seit dem 18. Juni verkauft Apple den smarten HomePod Lautsprecher nun offiziell auch bei uns in Deutschland.

Der HomePod ist endlich da.

Im Apple Online Store kostet der HomePod 349,- Euro und scheint sich auch ganz gut zu verkaufen, denn wer aktuell online vorbestellt, muss gut ein bis zwei Wochen warten.

HomePod in Apple Store App

Scheinbar gibt es aber in diversen lokalen Apple Stores einige Lautsprecher zu kaufen. Ob sich der HomePod wirklich gut verkauft oder vielleicht nur wenig Stückzahlen in Deutschland geliefert wurden, weiß nur Apple.

HomePod im Apple Store

Klang sehr gut. SIRI limitiert?

Apple positioniert den HomePod klar gegen, den gut 100,- Euro günstigeren, SONOS One Lautsprecher, der mit Alexa-Unterstützung ebenfalls smarte Funktionen ins Zuhause bringt. Dank AirPlay2 ist der HomePod ebenfalls Multiroom-fähig. Die ersten internationalen Reviews, bspw. auf THE VERGE 🔗 waren durchaus vom Klang überzeugt, sahen aber Schwächen beim smarten SIRI Assistenten.

Aktuell konnten wir den HomePod noch nicht testen, daher müssen wir uns in diesem Artikel eher auf die Beschreibung von Apple und anderen Testern verlassen.

Der HomePod

Den HomePod gibt es in zwei Farbvarianten, er ist mit einem gitterförmigen Netzstoff in den Farben Weiß und Space Grau überzogen. Mit knapp 18 cm Höhe und 14 cm Durchmesser wiegt er stolze 2,5 kg.

Er besitzt sieben Hochtöner mit Verstärker, einen Tieftöner mit speziellem Verstärker und sechs Mikrofonen für SIRI-Befehle und ein spezielles Mikro zur Basskorrektur. Er soll allgemein auch eher basslastig klingen. Der HomePod spielt Musik aus Apple Music, der iTunes Bibliothek und Podcast App, allerdings kann man via AirPlay auch andere Dienste, wie bspw. Spotify und Youtube nutzen. Allerdings ist der HomePod nur kompatibel mit Apple Geräten, also iPad, iPhone, iPod touch, Mac und Apple TV und dank SIRI-Sprachsteuerung natürlich auch mit euch. Android-Nutzer können keine Musik über den HomePod abspielen.

Den HomePod steuert ihr mit SIRI-Sprachbefehlen oder über die kreisrunde LED-Touch-Oberfläche.

Der HomePod steht auf einem Gummifuß, dieser soll sicherlich die Vibrationen abfedern,  aber Vorsicht: er kann auf geöltem Holz oder Material Abdrücke hinterlassen.

Das Stromkabel ist mit Textil ummantelt und wirkt schon ziemlich hochwertig, es lässt sich aber anscheinend nicht oder nur sehr schwer abziehen. Apple empfiehlt dies jedenfalls nicht zu tun. Der HomePod besitzt auch keinen Stromausschalter, der smarte Lautsprecher ist quasi immer an, außer er hängt an einer Kippschalter-Steckleiste. Im Standby-Modus soll er knapp 1,6 Watt Strom ziehen.

Wir hoffen, dass wir in Kürze einen HomePod zum Testen haben, dann folgen auch hoffentlich unsere Eindrücke und mehr Funktionsbeschreibungen.

Habt ihr einen HomePod?
Schreibt uns in die Kommentare, wie eure Erfahrungen und Eindrücke sind.

 

Google AdSense hilft uns, dass Blogzine weiterzuführen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPadblogzine.de respektiert Menschen und Marken. Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!

iPadblogzine (@ipadblogzine)
Ausprobiert: Anker Wireless Pad
SiteLock