iPadblogzine Appicon

Mittwoch, 20. Juni 2018

iPadblogzine ist ein Blog und Magazin rund um das iPad und digitale Kultur.

INSIDE

hero INSIDE

Der Nachfolger von LIMBO ist da.

Mit INSIDE kommt nun endlich der langersehnte LIMBO-Nachfolger auf das iPad und iPhone. Aufgrund des großen Erfolges von LIMBO hatten sich die Spieleentwickler Playdead dazu entschlossen, INSIDE zuerst für Playstation, Xbox und PC zu veröffentlichen, jetzt ist das Spiel aber endlich für iOS verfügbar.

 

 

 

TL;DR

INSIDE ist ein würdiger LIMBO-Nachfolger, aber die Steuerung unter iOS ist schwierig. Der Spieler erhält keinerlei Einleitung in das Spiel, dies macht gerade den Spielcharakter aus und hält die Spannung hoch.

 

 

 

Gameplay

Screenshot INSIDE INSIDE ist erneut ein Puzzle-Plattformer oder klassisch bezeichnet ein horizontales Jump n‘ Run Spiel. Ihr müsst zwischendurch kleine Rätsel lösen um im Spiel weiter voranzukommen. Die multitouchfähige Spielsteuerung beschränkt sich auf horizontales swipen um zu gehen, vertikales swipen um zu springen und auf Gegenstände tappen um diese zu bewegen. Ich persönlich finde die Spielsteuerung zu schwierig, teilweise probierte ich minutenlang Hindernisse zu überwinden. Das ist aber auch die einzige Kritik an INSIDE.

Der Hauptcharakter des Spiels ist erneut ein namenloser Junge, jetzt mit rotem Pulli. Das Spiel beginnt ohne jegliche Erklärung oder Einleitung, ich bin noch nicht davon überzeugt ob dies sinnvoll ist, macht aber den Charakter des Spiels aus und hält die Spannung hoch. Im Grunde genommen fragt ihr euch ständig: „Was soll das Ganze?“

Spoiler! Unsere einzige Erklärung zum Spiel: Ihr müsst vorsichtig sein und vor erwachsenen Personen mit Taschenlampen, Hunden oder Fahrzeugen flüchten. Lasst euch besser nicht erwischen, Playdead ist sprichwörtlich.

Ani
Quelle: playdead.com

Gamedesign

Die Spiel-Szenerie ist düster, schattig und voller Geheimnisse. Grafisch überzeugt INSIDE mit sehr schöner 2-D Grafik im illustrativen Stil und reichlich Schattenspiel. Das atmosphärische INSIDE könnt ihr auf dem iPad und iPhone ausschließlich im horizontalen Bildmodus spielen, auf dem iPhone fand ich das anfänglich ungewöhnlich, da ich meist nur iOS-Spiele im Portrait-Modus spiele.

Screenshot

Musik

Das gelungene Sounddesign ist minimalistisch, es beschränkt sich auf die Atmung des Jungen und Umgebungsgeräusche. Sobald Spielsituationen gefährlich werden, ändert sich der Sound und spielt dezente, aber äußerst atmosphärische, Hintergrundmusik.

 

Spielt INSIDE auf dem iPad oder iPhone am besten selber. Das erste Spielkapitel ist kostenlos, per In-App Kauf könnt ihr INSIDE für 7,99 € im App Store* dann ganz spielen. *Affiliate Link

Google AdSense hilft uns, dass Blogzine weiterzuführen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPadblogzine.de respektiert Menschen und Marken. Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!

iPadblogzine (@ipadblogzine)
Ausprobiert: Anker Wireless Pad
SiteLock