iPadblogzine Appicon

Freitag, 14. Dezember 2018

iPadblogzine ist ein Blog und Magazin rund um das iPad und digitale Kultur.

Reeder

Den beliebten Google Reader Client gibt es jetzt endlich für das iPad. Gespannt und mit voller Vorfreude testen wir die aktuelle Version und sind begeistert.

Das Fazit vorab: Reeder ist der derzeit beste RSS Client. Schnell, elegant und mit einem intuitiven User Interface.

Die Reeder App für das iPhone überzeugte uns schon durch die hohe Geschwindigkeit beim Synchronisieren der Feeds und durch das elegante User Interface Design. Wir waren also gespannt auf die iPad Version.
Feed items
 
Das User Interface auf dem iPad
Reeder glänzt auch auf dem iPad mit einem sehr schicken Interface Design. Die App nutzt die verschiedenen „Orientation Modes“ des iPads, wie es seitens der Apple Interface Guidelines anzuwenden ist. Der Portrait-Modus zeigt die Feedvorschau über die gesamte Breite. Wählt man einen Feedbeitrag aus, schiebt sich der Text von rechts über die Vorschau. Im Landscape-Modus gibt es dann eine Zwei-Spalten-Ansicht.
Feed item
Der linke Bereich zeigt die Feeditems, entweder einer Gruppe oder aller Gruppen. In der rechten Spalte werden die Feedbeitrag gezeigt. In beiden Ansichten gibt es eine rechtsbündige dunkle Menübar. Hierüber kann man die Reeder App typischen Sortierungen Starred item, unread items und all items auswählen, in den Feedbeiträgen blättern, alle Feeditems als gelesen markieren und die Synchronisierung durchführen.
Sehr elegant und ein Alleinstellungsmerkmal ist das „snappy“ durchscrollen der einzelnen Feedbeiträge und Feeditems.
 
Programmeinstellungen
Die Account- und Programmeinstellungen für Reeder lagert der Entwickler in Apples iOS Einstellungen aus. Man muss also die App verlassen, wenn man Änderungen am Service Panel oder an den Caching-Einstellungen vornehmen will. Reeder erlaubt das Verbreiten der Feedbeiträge über viele verschiedene Social Media Plattformen, wie zum Beispiel Delicious, Instapaper, Twitter und weitere. Zusätzlich kann man den Beitrag oder den Link per E-Mail versenden. Darüber hinaus kann man die App noch mit weiteren Einstellungen an seine Bedürnisse anpassen.
 
Unser Fazit
Reeder ist mit Abstand der beste RSS Client für das iPad. Er ist schnell und elegant. Das Synchronisieren mit unserem Google Account geht rasentschnell, sowohl im WLAN, als auch via UMTS. Das „snappy“ durchscrollen der Feedbeiträge macht einfach nur Spaß. Mittels Pinch-Geste kann man in die verschiedenen Feedgruppen einsteigen oder aus einem Beitrag zur Übersicht zurückkehren. Das erinnert an Apples iPhoto App auf dem iPad.
Der schweizer Entwickler ist sehr aktiv bei Twitter und gibt Feedback zum Entwicklungsstand und Bugfixes, es lohnt sich also auf jedenfall ihn unter @reederapp zu follown.
 
Getestete Version: 1.01
Link: Reeder App*   *Affiliate Link

Google AdSense hilft uns, dass Blogzine weiterzuführen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPadblogzine.de respektiert Menschen und Marken. Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!

iPadblogzine (@ipadblogzine)
Ausprobiert: Anker Wireless Pad
SiteLock