iPadblogzine Appicon

Donnerstag, 22. August 2019

iPadblogzine ist ein Blog und Magazin rund um das iPad und digitale Kultur.

WWDC 2019 Keynote

Die WWDC Keynote ist vorüber und wir blickend staunend 😳 zurück auf etwas mehr als 2 Stunden Livestreaming mit Bekanntem und ziemlich vielen neuen Ankündigungen. Los geht’s!

WWDC 2019 Keynote hero

Updates für iOS, macOS, watchOS und tvOS

Das war zu erwarten, Apple zeigt die neuesten Versionen von allen wichtigen Betriebssystemen, Apps und Frameworks auf der WWDC Keynote.
In 2 Std. 17 Min. hat Apple dieses Jahr auf der WWDC Keynote einen Ausblick auf die kommenden Betriebssysteme für iPad, iPhone, Mac, Apple Watch und Apple TV gegeben. Die WWDC ist zwar Apple Entwicklerkonferenz, erfreut sich aber doch allgemeinem Interesse.

TLDR;

Das iPad bekommt ein eigenes Betriebssystem: iPad OS 🤷🏻‍♂️

Ein schneller Rückblick auf die Keynote

Ihr lest hier zunächst einen schnellen Rückblick auf die Keynote, wir werden dann in den nächsten Tagen einzelne Blogpost zu iOS 13, iPad OS, macOS Catalina und watchOS 6 schreiben, wenn die ersten Beta-Versionen erscheinen.

So, Keynote in a nutshell:
App-Downloads und App-Updates werden kleiner und lassen sich schneller aus dem App Store laden. iOS 13 kommt mit systemweitem Dark Mode, der durchaus ganz schick aussieht. Apple stellt einen Sign-In Button für Apps und Websites zur Verfügung, der eure Privatssphäre besser schützen soll. Siri spricht nun mit einer neuen Stimme zu euch und Musik und Audio könnt ihr mit iOS 13 an mehrere AirPods teilen. Die größe Freude bereitet mir persönlich aber das neue CarPlay Dashboard.

iPad OS
Apple zweigt das Betriebsystem für das iPad von iOS ab und nennt es iPad OS. Warum? iPad OS wird produktiver, basiert aber weiterhin wesentlich auf der iOS-Basis. Ihr könnt nun mehrere Apps mit Slide Over auf dem Screen platzieren und von einer App mehrer Fenster in der Split View Ansicht öffnen. Das wäre allerding für das iPhone auch ziemlich nützlich. Auf den neuen iPad Homescreen können nun Widgets (aus dem ehemaligen Sperrscreen) platziert werden, das sieht durchaus nett aus aber App-Widgets oder frei platzierbare App-Icons hätte ich bevorzugt. Die neue QuickType-Tastatur gibt es auch in iPad OS, sowie neue Gesten für Copy & Paste von Texten. Der Safari Browser in iPad OS entspricht zukünftig der macOS Version und eignet sich besser für javascript-basierte moderne Web Apps wie WordPress, Google Docs oder Notion. Zu guter Letzt: die Dateien App erlaubt endlich Zugriff auf externe USB-Speicher.

iPad Homescreen

macOS Catalina und Mac Pro
iTunes ade – willkommen Music, Apple TV und Apple Podcasts App auf dem Mac. Gleich drei neue native macOS Apps lösen iTunes ab, Backups und Syncs eurer Geräte erfolgen in macOS 10.15 über den Finder. Mit Apples neuer Project Catalyst Technologie können Entwickler iPad Apps schnell via Xcode auf den Mac portieren. Das iPad kann in bestimmten Apps als externer Monitor am Mac verwendet werden. Mit macOS Catalina kommen noch ein paar neue oder runderneuerte Apps auf den Mac: Notizen, Erinnerungen, Find My und Screen Time.

Eine Hardware-Überraschung gab es ebenfalls: der neue Mac Pro und Apples 32-Zoll 6K Pro Display XDR. TLDR; Mac Pro ab 5.999 US-Dollar, Pro Display ab 4.999 US-Dollar.

Mac Pro Präsentation

Die ersten Beta-Versionen sind für Entwickler ab heute verfügbar, im Herbst kommen die finalen Updates auf eure Geräte. Das war die Keynote in a nutshell.

Google AdSense hilft uns, dass Blogzine weiterzuführen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPadblogzine.de respektiert Menschen und Marken. Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!

iPadblogzine (@ipadblogzine)
👓 Neue AirPods
SiteLock