iPadblogzine Appicon

Dienstag, 20. November 2018

iPadblogzine ist ein Blog und Magazin rund um das iPad und digitale Kultur.

Amazon startet Cloud-Dienst für Musik

Amazon öffnet die Wolke und startet den Streaming-Dienst Amazon Cloud Drive.

Amazon Cloud Drive

Mit einem Paukenschlag beginnt der heutige Tag – kein Gerücht ist in den letzen Tagen und Wochen dazu geleaked, ab heute startet Amazons Musik-Streaming Dienst für Android Mobiltelefone, PC und Mac. iOS-Nutzer haben das Nachsehen, denn der neue Streaming-Dienst ist nicht mit dem iPad, iPhone und iPod touch kompatibel. Amazon schickt sich an, innovativer Vorreiter zu sein und Apple hat erste einmal das Nachsehen.

iPhone and Andoid

Amazon stellt seinen Nutzern 5 GB Speicherplatz kostenfrei in der Wolke zu Verfügung. Auf der virtuellen Festplatte können Musik, Bilder und Videos gespeichert werden. Man kann bis zu 1000 GB zusätzlichen Speicher bei Amazon kaufen. Die Preise sind nicht sehr günstig, so kosten 50 GB Speicher derzeit $50 pro Jahr. In Deutschland und Europa ist es derzeit nicht möglich zusätzlich Speicher zuzubuchen.

Amazon erlaubt den Upload von Musikdateien im MP3- und MP4-Format (AAC). Allerdings darf man als User nur DRM-freie Musik auf den Amazon-Server kopieren, damit ist es eigentlich nicht möglich Musik aus dem iTunes Store zu nutzen.

Über den Amazon MP3 Musik-Store gekaufte Musik kann direkt in der Cloud gespeichert werden und belegt keinen Speicherplatz auf Amazons Cloud Drive. Der Speicherplatz bleibt ausschließlich für Daten des Uploads – sehr clever gelöst.


Bildquelle: Amazon.com

Auf die Musikbibliothek kann man am PC oder Mac mit dem browserbasierten Amazon Cloud Player zugreifen – allerdings wird nicht der Mobile Safari Browser des iPhone oder iPad unterstützt. Zu früh gefreut. Für Android-basierte Mobiltelefone und Tablets gibt es eine native App – ob es jemals eine App für iOS gibt ist wohl eher unwahrscheinlich.

Bleibt abzuwarten wie Apple auf diesen Paukenschlag reagiert – und vor allem wann? Laut Gerüchteküche gab es ja Verhandlungen zwischen Apple und der Plattenindustrie und Gerüchte um ein Event im April geistern ja schon länger durchs Netz.

Link: Amazon Cloud Drive

Google AdSense hilft uns, dass Blogzine weiterzuführen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPadblogzine.de respektiert Menschen und Marken. Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!

iPadblogzine (@ipadblogzine)
Ausprobiert: Anker Wireless Pad
SiteLock