iPadblogzine Appicon

Mittwoch, 17. Oktober 2018

iPadblogzine ist ein Blog und Magazin rund um das iPad und digitale Kultur.

iPhone 6s

iPhone 6s hero

Apple stellt mit dem iPhone 6s und iPhone 6s Plus die nunmehr neunte Smartphone-Generation vor.

Keine typische „s“-Generation

Das iPhone 6s und iPhone 6s Plus sind keine typische s-Generation, in der Vergangenheit hat Apple ja gerne im zweiten Produktzyklus nur neue Prozessoren verbaut und die Kamera etwas verbessert. Die neuen iPhone Modelle bieten zur „Halbzeit“ nun aber deutlich mehr.

Das äußere Gehäusedesign der iPhone 6s Modelle ist nahezu unverändert geblieben, Apple erweitert die bisherigen Gehäusefarben Space Grau, Silber, Gold nun allerdings um die neue Farbe Roségold. Das Gehäuse wird jetzt aus 7000er Aluminium gefertigt und soll stabiler sein, als das Vorgängermodell — wir erinnern uns alle noch an Bentgate.

3D Touch Display

iPhone 6s Peek and Pop Das Display des iPhone 6s / 6s Plus bietet mit dem 3D Touch Feature mit Abstand die größte Neuerung dieses Jahr. Von der Apple Watch und den neuen Trackpads kennen wir ja schon die ForceTouch-Funktion, nun reagiert auch das iPhone 6s auf unterschiedlich starken Druck und gibt ein haptisches Feedback über den Vibrationsmotor an den Nutzer zurück. Apps können mit 3D Touch zusätzlich Funktionen bereitstellen, Apple nennt dies „Peek and Pop“. In der Mail App  erhaltet ihr beispielsweise eine Vorschau auf die Mail, ohne diese zu öffnen. Apps auf dem Homescreen können durch festen Druck auf das Display ein Kontextmenü bereitstellen.

Kamera und Life Photo

Die iSight Kamera löst nun mit 12 Megapixel deutlich höher auf und kann 4K Videos erstellen. Die Frontkamera kann Selfies in 5 Megapixel aufnehmen, das Display kann dabei als Blitz genutzt werden.

iPhone 6s Live Photos Life Photos sind ein nettes Feature, dass das Potenzial zum neuen Trend hat. Sobald ihr ein Foto im Life Photo Modus aufnehmt, werden neben dem Bild auch ein paar Sekunden vor und nach der Aufnahme gespeichert und ihr erhaltet ein animiertes Bild.

Die restliche Hardware

Im iPhone 6s werkelt ein neuer Apple A9 SoC mit 2 GB RAM. Die Auflösung beim 4,7″ und 5,5″ Retina Display sind hingegen gleich geblieben. Der neue TouchID Sensor reagiert, im Vergleich zum Vorgänger, sehr schnell. Das iPhone 6s ist knapp 0,2 mm dicker und wiegt 14 Gramm mehr als sein Vorgänger, das dürfte aber kaum auffallen.
iPhone 6s Composition
Bildquelle: Apple.com
Die neuen iPhone 6s Modelle gibt es mit 16/64/128 GB Speicher. Das iPhone 6s gibt es ab 739,00 Euro im Apple Online Store, das iPhone 6s Plus startet bei 849,00 Euro.

Google AdSense hilft uns, dass Blogzine weiterzuführen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPadblogzine.de respektiert Menschen und Marken. Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!

iPadblogzine (@ipadblogzine)
Ausprobiert: Anker Wireless Pad
SiteLock