iPadblogzine Appicon

Sonntag, 22. April 2018

iPadblogzine ist ein Blog und Magazin rund um das iPad und digitale Kultur.

Das neue iPhone 4

Apple stellt erwartungsgemäß
auf der diesjährigen WWDC
die neue iPhone Generation vor.

Die Features:
– Neues Gehäuse
– „Retina“ Display
– Apple A4 Prozessor
– 3-Achsen-Bewegungssensor
– Front- und Rücken-Kamera
– iOS 4

Gehäuse und Display
Das Gehäuse des iPhone 4 ist komplett neu. Kaum etwas erinnert an die Gehäuseform des iPhone 3GS. Das Design entspricht damit weitgehend dem iPhone Prototyp, den Gizmodo bereits vorgestellt hat. Die Front- und Rückseite des Gerätes sind aus „aluminosilicate“ Glas. Das Gerät soll kratzresistenter und bis zu 20 mal steifer sein als die aktuellen Modelle. Ein Highlight scheint das neue „Retina“-Display mit einer Auflösung von 960 x 640 Pixeln. Die Pixeldichte gibt Apple mit 326 Pixel pro Zoll an (163 Pixel/Zoll beim 3GS). Das Kontrastverhältnis liegt bei 800:1 und mit der verwendeten IPS-Technologie soll sollen satte Farben und ein extremer Betrachtungswinkel realisiert werden.
iPhone 4
Prozessor und Akku
Im Inneren des iPhone 4 steckt Apples A4 Prozessor, wahrscheinlich der gleiche Chip, der auch im iPad verwendet wird. Der Lithium-Ion-Akku ist fest eingebaut und größer als in den 3GS Modellen. Laut Apple kann man 7 Stunden telefonieren und 6 Stunden im UMTS-Netz surfen. Es bleibt abzuwarten, in wie weit diese Angaben realistisch sind.
 
Bewegungssensor
Der neue 3-Achsen-Bewegungssensor ermöglicht mehr Bewegung, mehr Gesten und höhere Präzision. Davon werden hauptsächlich Spiele profitieren.
iPhone 4 Kamera
Kamera und LED-Blitz
Eines der meist geforderten Features seitens der Apple-Community wird wahr. Das iPhone 4 verfügt nun über eine Front- und Rückenkamera. Die Rückenkamera hat 5 Megapixel und einen LED-Blitz, der währen der gesamten Aufnahme aktiv ist. Das iPhone 4 kann Videoaufnahmen in 720p HD-Auflösung mit 30 fps erzeugen. Mit der Front- und Rückenkamera können nun auch Videoanrufe von iPhone 4 zu iPhone 4 durchgeführt werden. Apple nennt diese Funktion „FaceTime“. Aktuell ist dies nur im WLAN-Netz möglich, dies liegt aber wohl vor allem an den Providern.
 
iOS4
Apple ändert den Namen seines iPhone Betriebssystems ab Version 4 nun in iOS 4. Gründe dafür liegen auf der Hand, iPhone OS läuft auf vielen Geräten die kein iPhone sind, z.B. das iPad und der iPod touch. iOS 4 wird ebenfalls ab dem 21. Juni zur Verfügung stehen. Das Update ist kostenfrei für iPhone und iPod touch Besitzer. Ob wir das iPad ebenfalls updaten können ist fraglich, ursprünglich war eine Aktualisierung des iPad auf Version 4  für Herbst genannt.
 
Modelle, Preise und Verfügbarkeit
Apple bietet das iPhone 4 in einer 16GB und einer 32GB Speichervariante an. Beide Varianten gibt es in Schwarz und Weiß. Das iPhone 4 wird es in Deutschland weiterhin exklusiv bei T-Mobile, bzw. der Telekom geben. Das Gerät kommt am 24. Juni auf den Markt. Vorbestellen kann man das iPhone 4 bereits ab dem 15. Juni bei der Telekom.

Google AdSense hilft uns, dass Blogzine weiterzuführen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPadblogzine.de respektiert Menschen und Marken. Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!

iPadblogzine (@ipadblogzine)
Ausprobiert: Anker Wireless Pad
SiteLock