iPadblogzine Appicon

Mittwoch, 24. Januar 2018

iPadblogzine ist ein Blog und Magazin rund um das iPad und digitale Kultur.

Ausprobiert: Anker Wireless Pad

Anker Qi-Ladepad

Kleiner Produkttest: das iPhone kabellos aufladen

Die Weihnachtszeit ist nun vorbei und vielleicht lag ein neues iPhone X oder iPhone 8 unter dem Weihnachtsbaum. Wenn ihr jetzt noch ein paar Euro übrig habt, empfehlen wir euch das Anker PowerPort Wireless 5 Pad, dieser Charger ist kompatibel mit dem Qi-Standard und lädt euer iPhone kabellos auf.

 

 

TL;DR

Kabellos ist prima 👏🏻 und das Anker PowerPort 5 Pad ist die kleine 💶 Investition wirklich wert.


 
 

Anker Ladepad mit iPhone

Nützlich und günstig

Eines der besten Features des neuen iPhone X und iPhone 8 ist zweifelsohne das kabellose laden, und da Apple den Qi-Standard unterstützt und diesmal auf proprietäre Lösungen verzichtet hat, kommen wir endlich in den Genuss von Drittanbieter-Hardware zu günstigen Preisen. Das zeigt sich auch bei diesem Qi-Ladepad: der Anker PowerPort Charger lädt euer iPhone mit 5 Watt (5V-1A) zügig auf und hat eine gummierte Oberfläche, die das iPhone gut trägt und nicht verrutschen lässt. Eine kleine blaue LED zeigt euch an, wenn iPhone lädt und erlischt nach ein paar Sekunden wieder, damit ihr euch im Dunkeln nicht gestört fühlt. Anker legt dem Ladepad auch das nötige USB-Verbindungskabel bei. Das Qi-Pad haben wir bei unserem kleinen Produkttest an dem Anker 24W 2-Port USB Ladegerät mit PowerIQ angeschlossen, ebenfalls sehr zu empfehlen.

Preistipp

Anker ist euch vielleicht schon bekannt, wenn nicht wird es Zeit. Der Hersteller ist bekannt für gute Produktqualität und günstigere Preise als bspw. Apple, Belkin und Co. Der Anker PowerPort Wireless 5 Pad Wireless Charger kostet bei Amazon knapp 20,- Euro und ist die kleine Investition wirklich wert. Das Anker 24W 2-Port USB Ladegerät mit PowerIQ gibt es aktuell für knapp 12,- Euro.

Update: Das Anker Ladepad lädt das iPhone auch, wenn ihr es mit einer Hülle schützt. Die verwendete Hülle darf natürlich kein Metall enthalten, die meisten Hersteller nennen aber die Unterstützung für kabelloses Laden in der Produktbeschreibung.

Nutzt ihr schon kabelloses Laden?
Schreibt uns in die Kommentare 👇🏻 mit welchen Produkten ihr das macht.

Google AdSense hilft uns, dass Blogzine weiterzuführen.

2 Kommentare zu “Ausprobiert: Anker Wireless Pad

  1. Dirk sagt:

    Kann ich das iPhone auch mit Hülle laden?

  2. Rej sagt:

    @Dirk
    Ups, das haben wir tatsächlich vergessen mit in den Artikel zu schreiben. *Ja* das Anker Ladepad lädt das iPhone auch wenn es in einem Case steckt. Schreiben wir auch noch mal in den Artikel. Danke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPadblogzine.de respektiert Menschen und Marken. Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!

iPadblogzine (@ipadblogzine)
Ausprobiert: Anker Wireless Pad
SiteLock