iPadblogzine Appicon

Dienstag, 17. Juli 2018

iPadblogzine ist ein Blog und Magazin rund um das iPad und digitale Kultur.

Flipboard für iPhone

Der Social Media Aggregator Flipboard ist eine der beliebtesten Apps für das iPad und ab heute mit neuen Funktionen und angepasstem User Interface auch für das iPhone erhältlich.
Flipboard
Flipboard bezeichnet sich selbst als Social Magazin, die App bereitet Tweets, Facebook-Posts und Blogartikel via RSS-Feed in einem magazinähnlichen Stil auf. Die Texte aus den unterschiedlichen Sozialen Netzwerken und Blogs werden dazu mit Bildmaterial angereichert und in einem iPad-optimierten Gestaltungstaster dargestellt. Die aktuelle Version 1.7 ist jetzt mit neuen Funktionen und angepasstem User Interface im App Store verfügbar. Cover Stories sammelt besonders interessante Informationen aus den verknüpften Netzwerken und stellt diese in der iPhone-App dar. Das UI der App und die Darstellung der einzelnen Beiträge wurde ganz gut auf das kleinere iPhone-Display angepasst. Die aggregierten Beiträge flippen vertikal, sind mit schöner Typografie aufbereitet und können kommentiert und geteilt werden. Als iPad- und iPhone-Nutzer sollte man sich einen Flipboard Account anlegen, dadurch werden die abonnierten Social Media Dienste und Blogs auf den iOS-Geräten synchronisiert.

Link: Flipboard* (*Affiliate Link)
Entwickler: Flipboard Inc.

Update: 08.12.2011
Flipboard stellt heute schon das erste Update mit diversen Bugfixes zur Verfügung. (Die aktuelle Version ist 1.7.1)

Google AdSense hilft uns, dass Blogzine weiterzuführen.

2 Kommentare zu “Flipboard für iPhone

  1. Dirk sagt:

    Flipboard ist wirklich cool geworden, da habe ich schon ganz lange drauf gewartet. Flipboard ersetzt wohl Twitter als meine neue Standard App.

  2. ao sagt:

    @Dirk: Flipboard eignet sich ganz gut als Twitter-Client, vor allem wenn man wenig twittert und nicht mehrere Accounts besitzt. Das unterstützt Flipboard derzeit nicht. Ich war zunächst von der iPhone-App sehr angetan, dass vertikale „swipen“ der Beiträge fühlt sich aber seltsam an, vor allem wenn man die iPad App ebenfalls nutzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPadblogzine.de respektiert Menschen und Marken. Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!

iPadblogzine (@ipadblogzine)
Ausprobiert: Anker Wireless Pad
SiteLock