iPadblogzine Appicon

Montag, 17. Dezember 2018

iPadblogzine ist ein Blog und Magazin rund um das iPad und digitale Kultur.

Microsoft Office für iPad

Ausreichend Gerüchte gab es lange genug, jetzt ist Microsoft Office für iPad im App Store verfügbar.

Word für iPadWas heißt eigentlich Office für iPad? Microsoft stellte gestern Word, Excel und Powerpoint als native iOS Apps vor und alle drei Programme bilden wohl nun das „Office für iPad“. O.k., wer’s braucht. Sicherlich wird im Business-Bereich nun ordentlich zu Microsofts bekannten Apps gegriffen und fürs Marketing von Apple und Microsoft ist das auch ganz wichtig. Aber was nützen Word, Excel und Powerpoint den Millionen iPad-Nutzer?

Die Microsoft Office für iPad Apps sind zunächst mal gratis. Das klingt gut, leider beschränkt sich der Funktionsumfang auf das Betrachten von Word-, Excel- und Powerpoint-Dokumenten. Möchte man nun die Dateien bearbeiten, muss man ein kostenpflichtiges Office 365 Abo sein Eigen nennen. Wer noch kein Abo hat, kann Office 365 Home für 99 € pro Jahr per In-App Kauf abonnieren.

Den Nutzen muss jeder für sich selbst festlegen. Sicherlich werden Microsofts native iOS-Apps, die Dokumente von Mac oder Windows Rechnern, perfekt unterstützen. Ob einem das 99 € pro Jahr wert ist, muss jeder individuell entscheiden. Seht es uns nach, aber wir testen die Office Apps nicht. Es gibt jede Menge gute Alternativen, gerade für den privaten Anwender.

Ein letzter Gedanke noch: Endlich ist das Thema auch durch :-)

Google AdSense hilft uns, dass Blogzine weiterzuführen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPadblogzine.de respektiert Menschen und Marken. Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!

iPadblogzine (@ipadblogzine)
Ausprobiert: Anker Wireless Pad
SiteLock