iPadblogzine Appicon

Freitag, 25. November 2022

iPadblogzine ist ein Blog und Magazin rund um iPad und digitale Kultur.

Neuer Lesestoff für das iPad

Magazine

Eine Reihe neuer Magazine und Tageszeitungen für das iPad hat in den letzten Tagen den Weg in den App Store geschafft.

Die Frankfurter Rundschau veröffentlicht nun täglich ihre digitale Ausgabe über die FR-Kiosk App. Die Reader App der FR ähnelt sehr stark der Version des TIME Magazins. Das ist durchaus positiv gemeint, denn mit der Softwarelösung von Woodwing ist es möglich sehr ansprechende Magazine zu gestalten – und das ist der alten Damen FR auch gelungen. Es zeigt aber auch, dass Verlage auf die bisherigen Standardlösungen zurückgreifen und nicht in eigenständige innovative Konzepte investieren. Die digitale Ausgabe der Frankfurter Rundschau bietet nicht alle Inhalte der jeweiligen Printausgabe, sondern enthält ausgewählte Artikel, die interaktiv aufbereitet werden. Zusätzlich gibt es das neue Resort iNEWS mit Beiträgen zu digitalen Themen. Die einzelnen Ausgaben der FR kosten 0,79 EUR und müssen über In-App-Käufe geladen werden. Das monatliche Abo der Printausgabe kostet derzeit 34,45 EUR/Monat inkl. bundesweiter Postzustellung.
Link: Frankfurter Rundschau* (Affiliate Link)

Mit der deutschen Cosmopolitan und JOY (MVG Medien Verlagsgesellschaft) und der FÜR SIE (Jahreszeiten Verlag) veröffentlichen die Medienhäuser gleich drei klassische Frauen- und Modetitel auf dem iPad. Die digitalen Ausgaben werden über In-App-Käufe angeboten. Leider hatten wir noch keine Zeit, die Ausgaben zu testen.

Das US-amerikanische Stadtmagazin The New Yorker bietet seit dieser Woche ebenfalls eine digitale iPad-Ausgabe seines Printmagazins an. Technisch basiert die Reader App auf Adobes Digital Publishing Plattform, welche schon beim WIRED Magazin zum Einsatz kommt und derzeit das Masterpiece für digitales Publishing und User Experience auf dem iPad darstellt. Das Editorial Design des New Yorker, mit seiner eigenständigen Typografie und illustrativer Comic Art, wurde wunderbar an die digitalen Bedürfnisse und Herausforderungen des iPads angepasst und ist neben der inhaltlichen Exzellenz, gestalterisch das vielleicht interessanteste digitale Magazin. Die einzelnen Ausgaben können über In-App-Käufe geladen werden und kosten 3,99 EUR pro Wochenausgabe.
Link: The New Yorker Magazine* (Affiliate Link)

Teaser Neuer Lesestoff für das iPad

Apple aktualisiert nach langer Zeit die iWork Suite Apps Pages, Numbers und Keynote für das iPad auf Version 1.2. Dokumente aus den drei Apps kann man jetzt auf seiner MobileMe iDisk speichern und von dort importieren. Zusätzlich kann man die Daten auf andere WebDAV-Dienste kopieren. Endlich unterstützen alle iWork Apps den Export in Microsofts native […]

Category icon
Teaser Neuer Lesestoff für das iPad

Einen interessanten Einblick in die Lesegewohnheiten der iPad Nutzer ermöglicht das Verlagshaus Condé Nast mit seiner Leserbefragung. (via macnews.de) Kurzes Fazit: 1. Das iPad bleibt zu Hause und man liest auf dem Sofa oder am Esstisch 2. Man liest länger 3. Es bedarf neuer Werbekonzepte Den Artikel haben wir bei macnews.de gefunden: Link zum Artikel:

Google AdSense hilft uns, dass Blogzine weiterzuführen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

iPadblogzine.de respektiert Menschen und Marken. Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!

iPadblogzine (@ipadblogzine)
👓 Neu: AirPods Pro
SiteLock