iPadblogzine Appicon

Freitag, 23. Oktober 2020

iPadblogzine ist ein Blog und Magazin rund um iPad und digitale Kultur.

Neues iPad Air 4️⃣

Das Apple Event ist rum und wir haben zumindest einen Grund zur Freude. Apple stellt das völlig neue iPad Air (4. Generation) vor. Das eigentliche „mid-range“ Apple Tablet ist gar nicht mehr so Mittelklasse, sondern macht dem iPad Pro ordentlich Konkurrenz.

TL;DR
Neues Display, schneller A14 SoC und Touch ID 👌🏻

Slide iPad Air
Quelle: Apple Event Video

Das neue iPad Air ist fast ein Pro

Wow, das neue iPad Air bekommt ein Hardware-Upgrade, das wohl keine Wünsche offen lässt – außer vielleicht beim Preis. Nun macht Apples eigentliches Mittelklasse-Tablet dem Pro-Modell ordentlich Konkurrenz.

Retina Display im Edge-to-Edge Design

Was hat das neue Tablet denn nun zu bieten? Am auffälligsten ist natürlich das neue Gehäusedesign mit dem nahezu randlosen Display. Das kennen wir schon von den iPad Pro-Modellen. Das iPad Air ist 0,2 mm dicker und gut 13 g leichter als das vergleichbare 11-Zoll iPad Pro. Mit 458 g ist es also ein echtes Leichtgewicht. Das 10,9-Zoll Retina-Display löst mit 2360 x 1640 Pixeln bei 264 ppi auf. Apple verzichtet beim Bildschirm auf die spekulierte Mini-LED Technologie, sondern setzt weiterhin auf das bewährte LED/IPS-Panel. Wie vermutet bleibt auch das 120 Hz Pro-Motion Feature dem iPad Pro vorbehalten. Klar, Apple braucht ja irgendwie eine Differenzierung zu den Pro-Modellen. Mit 500 Nits ist das Air-Tablet auch nicht ganz so hell wie das Pro. Dafür unterstützt das Display im neuen Tablet ebenfalls den P3-Farbraum, True Tone und den Apple Pencil 2.

Neue Farben, bekannte Speichergrößen

Apple bietet das neue Tablet mit 64 und 256 GB Speicher an, damit stehen zwei sinnvolle Ausstattung zur Auswahl. Das Gehäuse gibt es nun in 5 Farben: Silber und Space Grau kennen wir, während Sky Blue, Grün und Roségold neu sind. Welche Farbe gefällt euch am besten?

Das Apple Tablet iPad Air in 5 Farben
Neue Farben: Sky Blau, Grün und Roségold

Ein neuer SoC im iPad Air

Beim Prozessor wählt Apple dieses Jahr einen ungewöhnlichen Weg. Im iPad Air der 4. Generation steckt ein neuer A14 SoC, ein Prozessor mit GPU, der bisher in keinem anderen Mobilgerät verbaut wurde. In Apples aktuellen Pro-Modellen steckt der A12Z SoC, so dass im Air derzeit wohl der schnellste Apple Chip verbaut wird – Hut ab. Mit dem 2018er iPad Pro teilt sich das Air hingegen die Frontkamera mit 7 Megapixeln und die 12 Megapixel Weitwinkel-Kamera mit ƒ/1.8 Blende auf der Rückseite. Damit verbaut Apple etwas ältere Kameratechnik. Das iPad Air muss mit 2-Stereo-Lautsprechern auskommen.

Touch ID im neuen iPad Air
Touch ID ist wieder da (Bildquelle: apple.com)

USB-C Anschluss und Touch ID

Der USB-C Anschluss wandert nun auch ins neue iPad Air. Damit lassen sich einfach viel mehr Geräte am neuen Tablet anschließen und das Tablet lässt sich mit 20 Watt schnell laden. Die größte Überraschung ist aber sicherlich die Rückkehr von Touch ID. Anstatt mit Face ID könnt ihr das iPad nun wieder wie gewohnt mit euren Fingerkuppen entsperren. Der neue Touch ID Sensor wandert allerdings nicht, wie vermutet unter das Display, sondern ist in der oberen Taste integriert.

Preise und Ausstattung

O.k., wir müssen auch über die Preise sprechen. Zumindest ist das neue iPad Air günstiger als die Pro-Modelle, aber schaut selbst:

iPad Air 64 GB Wi-Fi632,60 €
iPad Air 64 GB Wi-Fi + LTE769,10 €

Weitere Preise erfahrt ihr in Apples Vergleichstool auf apple.com

Das iPad Air ist erst ab Oktober verfügbar und derzeit sind auch keine Vorbestellungen im Apple Online Store möglich. 😕

Diesen Artikel solltet ihr auch lesen
Kalendereintrag Apple Keynote 15.09.2020

Apple Event am 15. September ’20

Wir werfen einen Blick auf die aktuellen Gerüchte.

Was haltet ihr vom iPad Air? Schreibt uns in die Kommentare. 👇🏻

Zurück icon
Category icon
Vor icon
Google AdSense hilft uns, dass Blogzine weiterzuführen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

iPadblogzine.de respektiert Menschen und Marken. Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!

iPadblogzine (@ipadblogzine)
👓 Neu: AirPods Pro
SiteLock