iPadblogzine Appicon

Montag, 17. Dezember 2018

iPadblogzine ist ein Blog und Magazin rund um das iPad und digitale Kultur.

Eventrückblick

Mit etwas zeitlichem Abstand betrachten wir rückblickend das „Back to the Mac“ Event. Eigentlich kam alles wie erwartet, keine großen Ankündigungen konnten uns überraschen – aber schön der Reihe nach:

Das neue MacBook Air 11″ und 13″
Wie erwartet aktualisiert Apple das MacBook Air. Zukünftig gibt es eine 11-Zoll und 13-Zoll Variante des ultramobilen Notebooks. Das neue Gehäuse wirkt etwas kantiger als der Vorgänger und passt jetzt deutlich besser zu den anderen MacBooks. Die neuen MacBook Airs verwenden ausschließlich Flash-Speicher und verzichten damit auf herkömmliche Festplattentechnologie. Apple setzt weiterhin auf Core 2 Duo-Prozessoren und den NVIDIA GeForce 320M Grafikprozessor. Das Multi-Touch Trackpad mit Glasoberfläche unterstützt jetzt endlich alle bekannten Gesten. Die Batterielaufzeit gibt Apple beim 11″ mit 5 Stunden an, beim 13″ kann man bis zu 7 Stunden arbeiten. Die neuen MacBook Airs sind wirklich flach und leicht. Das 11″ wiegt gerade ein mal 1,06 kg. und ist damit nur unwesentlich schwerer als das iPad.
Das 11″ MacBook Air kostet ab 999 EUR, die 13″ Variante bekommt man ab 1.299 EUR.
Link: Alle Features im Vergleich

iOS Updates
iOS 4.2 kommt wirklich erst im November und bringt dann endlich alle aktuellen Features des mobilen Betriebssystems auf das iPad.

Mac OS X 10.7 Lion Preview
Die Mac OS X 10.7 Preview fiel meines Erachtens etwas dürftig und schwach aus. Zusammenfassend kann man feststellen, Apple will Features von iOS in das Desktop Betriebssystem zurückführen. Die vorgestellten Features wie Launchpad, Apps im Vollbildmodus und Mission Control sind allerdings nicht so revolutionär. Bleibt also eher abzuwarten was Apple in den nächsten Monaten an weiteren Features so veröffentlicht.
Mehr Informationen: Mac OS X Preview

Der Mac App Store
Etwas überraschend war die Ankündigung des App Store für Mac OS X allerdings schon. Programme für den Mac soll man zukünftig über den neuen Mac App Store kaufen und laden können. Das kennen wir ja schon vom iPhone oder iPad – mit all seinen Vor- und Nachteilen. Anders als auf den iOS-Geräten ist der Mac App Store nicht in iTunes integriert sondern eine eigenständige App, warum auch immer. Der Mac App Store soll in den nächsten 90 Tagen zum Download zur Verfügung stehen.

FaceTime Mac Beta
Apple stellt FaceTime für Mac als Beta zur Verfügung. Mit FaceTime ist es möglich Videotelefonie mit dem iPhone, iPod touch und Mac durchzuführen. Man benötigt für FaceTime eine Apple ID und eine E-Mail Adresse. Die Geräte müssen sich dabei in einem WLAN Netzwerk befinden. Warum die Videotelefonie zwischen Mac und iOS-Geräten nicht in iChat integriert wurde bleibt rätselhaft.

iLife ’11
Das neue iLife ’11 wurde erwartungsgemäß vorgestellt. Der Preis für die Suite liegt bei 49 EUR. Die wesentlichen Neuerungen sind Vollbildmodus für iPhoto, neue Diashoweffekte und ein verändertes GUI. iMovie bekommt Filmtrailer-Animationen, neue Themes und eine neue Audiobearbeitung.
Alle Informationen: iLife ’11

Fazit:
Mit dem MacBook Air hat Apple wieder einmal ein perfektes Gerät platziert. Die 11″ und 13″ Variante sind ultramobile Geräte mit ausreichend Rechenleistung für unterwegs und preislich sehr attraktiv. Mac OS X 10.7 konnte uns noch nicht überzeugen, hier müssen wir wahrscheinlich noch abwarten was Apple bis zum Release Date aus dem Hut zaubert. Es bleibt also spannend.

Google AdSense hilft uns, dass Blogzine weiterzuführen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPadblogzine.de respektiert Menschen und Marken. Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!

iPadblogzine (@ipadblogzine)
Ausprobiert: Anker Wireless Pad
SiteLock