iPadblogzine Appicon

Donnerstag, 19. Juli 2018

iPadblogzine ist ein Blog und Magazin rund um das iPad und digitale Kultur.

Kein iPad 3G mehr im Apple Store

Eigentlich nervt uns das Thema „Patentstreitigkeiten“ und wir haben in der Vergangenheit auch nicht darüber berichten, doch jetzt erzielt Motorola einen empfindlichen „Sieg“ im Patentstreit Motorola vs. Apple. Das Landgericht Mannheim verfügt ein Verkaufsverbot gegen Geräte, die iCloud und MobileMe-Push-Dienste via Mobilfunk/UMTS nutzen, wie beispielsweise das iPhone 3GS und iPhone 4, sowie die iPad 3G-Modelle. Warum das Urteil nicht für das aktuelle iPhone 4S gilt, ist derzeit noch unklar. Die Verfügung gilt diesmal für Apple Sales International in Irland, das Unternehmen betreibt den Apple Online Store. Daraus folgt: Im deutschen Apple Online Store sind derzeit keine iPhones (ausser das iPhone 4S) und iPads mit UMTS-Modulen erhältlich.

Apple hat bereits angekündigt gegen die Verfügung vorzugehen und weist darauf hin, dass die Geräte weiterhin in lokalen Apple Stores und bei Händlern verfügbar sind.

Update: 03. Februar
Laut heise.de hat hat ein Apple-Sprecher bestätigt, dass das Oberlandesgericht Karlsruhe in einer Berufungsinstanz den Vollzug des Verkaufsverbotes vorerst gestoppt habe. Apple werde die Geräte in Kürze wieder direkt im Store verkaufen.
Link: Mac & i News auf heise.de

Update: 06. Februar
Die iPad 3-G Modelle und iPhone 4 und iPhone 3GS sind wieder im Apple Online Store verfügbar.

Google AdSense hilft uns, dass Blogzine weiterzuführen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPadblogzine.de respektiert Menschen und Marken. Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!

iPadblogzine (@ipadblogzine)
Ausprobiert: Anker Wireless Pad
SiteLock