iPadOS 16.2 – iPadblogzine
iPadblogzine Appicon

Samstag, 27. Mai 2023

iPadblogzine ist ein Blog und Magazin rund um iPad und digitale Kultur.

iPadOS 16.2

Mit iPadOS 16.2 ist dritte Update für iPadOS 16 ist da. Und warum solltet ihr das Update installieren? Ein Grund könnte Apples Mindmap App Freeform sein, die nun etwas verspätet aufs iPad kommt und so manchen App-Entwicklern Kopfschmerzen bereiten wird.

iPad Air 2021 und Apple Smart Folio Keyboard
Bildquelle: apple.com

iPadOS 16.2 bringt endlich die Freeform App aufs iPad. Und noch ein paar neue Features.

Mindmap Apps sind durchaus beliebt, das hat auch Apple erkannt. Und deshalb gibt es nun auch von Apple eine Brainstorming-App. Freeform ist kostenlos und nach dem Update auf iPadOS 16.2 auch direkt auf deinem iPad. Die Installation über den App Store entfällt dadurch. Freeform erinnert ein bisschen an eine Mischung aus Paper und OmniGraffle. Mindmap Apps sind wirklich ein tolles Konzept um Ideen zu sammeln und strukturiert zu ordnen. Freeform kannst du durchaus mit dem Finger nutzen aber so richtig Sinn macht die Nutzung eigentlich nur mit dem Apple Pencil. In einem kommenden Artikel vergleichen wir Freeform und Paper einmal.

Was ist alles in iPadOS 16.2 enthalten?

Freeform App
Stage Manager für externe Displays
Apple Music Sing
AirDrop nur noch für 10 Minuten für alle Kontakte
Sperrbildschirm wie iOS 16🚫

Neue Features warten in iPadOS 16.2

Der Stage Manager unterstützt auf dem iPad Pro (5./3. Generation) und iPad Air (5. Generation) ab diesem Update externe Displays mit bis zu 6K. Einschränkungen gibt es aber trotzdem noch: aktuell können 4 Apps auf dem iPad und weitere 4 Apps auf dem externen Display verwendet werden. Damit kann ich aber durchaus arbeiten. 😉 Apple Sing ist ein neues Feature, dass ich in Apple Music wahrscheinlich nie nutzen werde. Für Apple scheint es aber wichtig zu sein, denn immerhin bewirbt Apple dieses Feature. Apple Sing bietet dir verschiedene Ansichten für Songtexte, damit du die Lieder besser mitsingen kannst. 🤷🏻‍♂️

Im iPadOS 16.2 Update stecken auch die üblichen Fehlerbehebungen und Sicherheitsupdates. In Nachrichten kannst du besser nach Fotos suchen, hat bei mir allerdings nicht so gut geklappt. iCloud Privat-Relays kann für einzelne Webseiten ausgeschaltet werden und in Notizen kannst du live verfolgen, wer welche Änderungen in geteilten Dokumenten macht.

Was hat sich Apple nur dabei gedacht?

Ab iPadOS 16.2 ist AirDrop für alle Kontakte erst einmal deaktiviert. Möchtest du die Funktion nutzen, musst du sie erst umständlich aktivieren und sie bleibt auch nur für 10 Minuten aktiv. Wie kannst du die AirDrop-Einstellungen ändern? Gehe ins Kontollzentrum, tappe dann auf das WLAN-Symbol, anschließend tappst du auf das AirDrop Symbol und kannst die Einstellung 10 Minuten für alle markieren.

Sollte ich es hinbekommen einen Kurzbefehl dafür zu erstellen, werde ich den gerne mit euch teilen.

Das Softwareupdate installierst du wie gewohnt „Over the Air“ auf deinem iPad unter Einstellungen App > Allgemein > Softwareupdate. 

Einen Überblick zu allen iPadOS 16 Softwareupdates kannst du auf Apples Supportseite nachlesen: Informationen zu iPadOS 16-Updates.

Diesen Artikel solltest du auch lesen
iPad Pro Space Grau

Neue iPad Pro 2022

TL;DR M2-Chip • WLAN 6E • Apple Pencil Schwebefunktion
Teaser iPadOS 16.2

Wir sagen Danke fürs Lesen.

Category icon
Teaser iPadOS 16.2

Das Update bringt die Unterstützung für FIDO®-zertifizierte Dongles aufs iPad.

Google AdSense hilft uns, dass Blogzine weiterzuführen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

iPadblogzine.de respektiert Menschen und Marken. Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!

iPadblogzine (@ipadblogzine)
👓 Neu: AirPods Pro