iPadblogzine Appicon

Dienstag, 15. Juni 2021

iPadblogzine ist ein Blog und Magazin rund um iPad und digitale Kultur.

hello iMac mit M1-Chip

Gerüchte um neue iMacs gab es schon länger. Und es war auch klar, dass der iMac Apples nächster Computer mit M1-Chip sein wird. Trotzdem überrascht Apple mit dem neuen 24-Zoll iMac mit M1-Chip nun aber doch gewaltig.

Eine Zeitreise ins Jahr 1998

Es fühlt sich wie eine Zeitreise ins Jahr 1998 an. 💫 Steve Jobs stellte damals den iMac G3 in Bondi-Blue vor. Mit dem All-in-one Computer startet Apples neuere Erfolgsgeschichte. Ja, lange vor dem iPhone. Der Bondi-Blue iMac war knuffig und aus transluzentem Plastik. Die neue iMac-Generation ist immer noch ein All-in-one Gerät, das war es dann aber auch schon mit den Gemeinsamkeiten.

Präsentation: 24-Zoll iMac 2021

24-Zoll iMac mit Apple M1-Chip

Die neue iMac-Generation ist bunt und wirkt ein bisschen wie ein iPad Pro Gehäuse an einem Pro Display XDR Standfuß. Und genau das macht den iMac im Jahr 2021 so cool. Apples Hardwaredesign ist weiterhin atemberaubend schön, da kann die Konkurrenz noch so viel kopieren. Apple bleibt immer einen Schritt voraus.

Blauer iMac 2021

Wieder bunt – eine Reminiszenz

Den neuen iMac gibt es gleich mal in 7 Farben: Blau, Grün, Rosé, Silber, Gelb, Orange und Violett. Fühlt sich alles wie damals an: Say hello to iMac.

Alles neu im 24-Zoll iMac

Der iMac ist sehr dünn. In schmalen 11,5 mm steckt die ganze Hardware. Das 24-Zoll Display löst mit 4480 x 2550 Pixel bei 218 dpi auf. Das 4,5K-Display hat eine Bildschirmdiagonale von 59,6 cm. Wie bei iPad und iPhone unterstützt das Display den P3-Farbraum und bietet True Tone Farbanpassung.

Der M1-iMac in Rosé

Im Inneren werkelt mit dem M1-Chip Apples erster System on a Chip für Desktop-Rechner mit 8-Kernen. Es gibt zwei Varianten mit 7- und 8-Kern GPU. Ihr müsst euch zwischen 8 und 16 GB RAM entscheiden, denn dieser ist im M1-SoC verbaut. Und ihr dürft gleich noch einmal wählen, nämlich zwischen 256 GB, 515 GB, 1 TB oder 2 TB SSD.

Die FaceTime Frontkamera kann 1080p und bekommt einen Bildsignal­prozessor für bessere Bilder. Auf der Rückseite befinden sich zwei Thunderbolt und bis zu vier USB Anschlüsse, sowie ein 3,5 mm Kopfhörer­­anschluss. Man höre und staune. Neben Bluetooth 5.0 kann der iMac auch 802.11ax WLAN 6.

Es wird aber noch bunter

Apple färbt auch die Tastatur, die Magic Mouse und das Magic Trackpad in die passende Gehäusefarbe des iMac. Ich sehe bei Ebay schon eine Menge farbiges Zubehör zum Kauf angeboten und wilde iMac-Tastatur-Maus-Farbkombinationen auf Schreibtischen. 🤣 Dank M1-Chip im iMac hat das externe Magic Keyboard jetzt einen TouchID Button mit dem ihr euch per Fingertip am iMac anmelden könnt.

Zu guter Letzt: die Preise

Der ganze bunte Spaß kostet auch etwas. Und Apple wäre nun mal nicht Apple, wenn es nicht verschiedene Konfigurationen und Preissprünge gäbe. Los gehts bei 1.449,- Euro.

24-Zoll iMac • M1-Chip (8-Kern CPU/7-Kern GPU) • 8 GB RAM • 256 GB SSD1.449,- €
24-Zoll iMac • M1-Chip (8-Kern CPU/8-Kern GPU) • 8 GB RAM • 256 GB SSD1.669,- €
24-Zoll iMac • M1-Chip (8-Kern CPU/8-Kern GPU) • 8 GB RAM • 512 GB SSD1.899,- €
Diesen Artikel solltest du auch lesen
HomePod mini teaser

HomePod mini

Apples kleinster Lautsprecher macht mächtig Sound.
Zurück icon
Category icon
Vor icon
Google AdSense hilft uns, dass Blogzine weiterzuführen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

iPadblogzine.de respektiert Menschen und Marken. Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!

iPadblogzine (@ipadblogzine)
👓 Neu: AirPods Pro
SiteLock